Wer steht hinter dem Konzept, wer hat es entwickelt?

Vorab soll an dieser Stelle noch eine andere Frage beantwortet werden: wie kommt man eigentlich dazu sich mit einem so umfangreichen und auch komplexen Projekt, freiwillig zu beschäftigen?

Es ist die Bereitschaft gesellschaftliches Engagement zu erbringen, Spaß daran zu haben sich konstruktiv in die Gemeindeentwicklung einzubringen und dann eine Art Eigendynamik, die sich entwickelt, wenn man Spaß an einer Idee hat. Zu Beginn waren es rein informelle Treffen bei denen die Grundidee, basierend auf den Zielsetzungen, entstanden ist.

Es ist schnell mehr daraus geworden. Zum einen aus Begeisterung für die Idee und das Projekt, zum anderen auch aus der Notwendigkeit heraus eine sinnvolle, nachhaltige und zukunftsorientierte Nutzung des alten Rathauses für uns, die Bürgerinnen und Bürger Kirchzartens, überhaupt finden zu können.

Es mussten Gespräche mit Gutachtern, dem Genossenschaftsverband etc. geführt werden. Es mussten Fragen beantwortet werden, die tiefes Fachwissen in den Bereichen Recht, Finanzen/Steuer, Architektur, Handwerk, Kommunikation, Gastronomie erforderten. Es war daher wichtig die Arbeit auf mehrere bzw. weitere Schultern zu verteilen und Kompetenz in allen Fachgebieten zu schaffen.

Entstanden ist die Initiativgruppe „Altes Rathaus“:

Gaby Junginger (Geschäftsführerin)
Ina Saumer (Personalleiterin)
Martin Götz (Freier Architekt)
Thomas Hauser (Steuerberater)
Dietmar Junginger (Unternehmer)
Jochen Lauber (Hotelbetriebswirt)
Albrecht Philipp (Rechtsanwalt)
Stefan Saumer (Grafikdesigner)
Thomas Zipfel (Lehrer und Künstler)